Isabel Edvardsson gibt ihr Zweifach-Mami-Debüt: Erster Auftritt nach Geburt von Baby Nr. 2

Isabel Edvardsson freut sich über Musical-Wiedereröffnung

In den letzten Monaten drehte sich im Leben von Isabel Edvardsson (39) alles um ihre vierköpfige Familie. Die “Let’s Dance”-Profitänzerin ist im April zum zweiten Mal Mutter geworden und hat für die Ankunft ihres “kleinen Prinzen” einen Show-Pause eingelegt. Doch die ist offenbar jetzt vorbei! Wenn auch nicht selbst auf dem Tanzparkett, hat sich die 39-Jährige auf eine Show-Premiere begeben. Bei der Wiedereröffnung des “Wicked”-Musicals in Hamburg freut sich die gebürtige Schwedin nicht nur über einen Schritt zurück zur Normalität, sondern auch über ihren ersten Auftritt als frisch gebackene Zweifach-Mama.

„Mamis Night Out“

“Wow! Was für ein Erlebnis! Dieses Musical hat uns umgehauen, so toll! Die Geschichte, die wahnsinnig guten Künstlern und das ganze live. Unbeschreiblich!”, lautet Isabels überschwängliches Fazit nach dem glamourösen Abend außerhalb ihrer eigenen vier Wände. Dass die 39-Jährige das Event so genossen hat, lag aber nicht nur an der künstlerischen Darbietung, sondern auch an der Begleitung der Zweifach-Mama.

Keine Geringere als “Let’s Dance”-Kollegin Melissa Ortiz-Gomez verbringt mit Isabel die “Mamis Night Out”. In den Kommentaren bringt auch die spanische Profitänzerin ihre Freude zum Ausdruck: “Es war so schön. Dieses Musical ist nicht nur der Hammer und unglaublich berührend, sondern beinhaltet auch noch eine ganz wichtige Message für uns alle! Jeder sollte respektiert werden.”

Trotz des gelungenen Abends ist Isabel heilfroh, als sie wieder im Auto zurück nach Hause sitzt. In ihrer Instagram-Story schreibt sie: “Auf dem Weg nach Hause. Zu meiner Familie, zu meinen Liebsten. Dankbar für einen wunderschönen Tag.”

Corona-Pandemie setzt Isabel schwer zu

Es kann wohl keiner so gut nachfühlen, wie es für die Musical-Darsteller sein muss, endlich wieder vor Publikum auftreten zu können, als die beiden Tänzerinnen. Auch sie verdienen ihren Lebensunterhalt im Rampenlicht und haben den Applaus des Publikums in den letzten Monaten schmerzlich vermissen. Doch nicht nur diese Sehnsucht machte Isabel zu schaffen. Die Corona-Pandemie stellt die 39-Jährige vor große Herausforderungen: Erst Ende Mai meldet sich die Tänzerin, die eine eigene Tanzschule besitzt, bei ihren Fans und Followern und spricht von Existenzängsten.

RTL.de empfiehlt

Im Video: Premiere von "Wicked"-Musical lockte jede Menge Promis an



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel