GZSZ: Was niemals mit Felix von Jascheroffs Rolle John passieren soll

Felix von Jascheroff spielt seit 20 Jahren bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ mit

Am 25. Juli 2001 änderte sich für GZSZ-Star Felix von Jascheroff alles – vor fast 20 Jahren erschien der Schauspieler nämlich das erste Mal in seiner Rolle als “John Bachmann” auf den TV-Bildschirmen. Und seitdem ist er bei “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” nicht mehr wegzudenken. “20 Jahre ist schon ‘ne Hausnummer”, staunt der 38-Jährige jetzt im VIPstagram-Interview mit Kena Amoa und Tanja Bülter. Und das große Jubiläum ist auch der perfekte Anlass, um Felix’ Highlights Revue passieren zu lassen. Was sich in den vergangenen Jahren bei GZSZ geändert hat und wie für ihn alles anfing, zeigen wir oben im Video.

„Klar hat man einen Stempel“

Nach 20 Jahren GZSZ geht es gar nicht anders: Man verbindet Felix von Jascheroff sofort mit der erfolgreichen RTL-Serie. “Klar hat man einen Stempel”, erklärt der Schauspieler im VIP-Stagram-Interview. Und er ist auch stolz auf seinen Erfolg bei “Gute Zeiten, schlechte Zeiten”. Doch er macht auch klar: “Ich bin Künstler und nicht nur ‘der Schauspieler von’.” Der 38-Jährige hat sich nämlich auch ein zweites Standbein aufgebaut: “Ich habe trotzdem noch die Möglichkeit, andere Dinge wahrzunehmen”. Als Sänger zum Beispiel. “Ich bin quasi ein Chamäleon”, scherzt Felix.

So sah Felix von Jascheroff in seiner ersten GZSZ-Folge aus

RTL.de empfiehlt

Das wünscht sich Felix (nicht) für seine Rolle

John Bachmann ist Felix in 20 Jahren natürlich ans Herz gewachsen, schließlich schlüpft er fast täglich in das Leben seiner Rolle – und das genießt der Schauspieler nach wie vor. “Ich liebe das auf und ab.” Es gibt da trotzdem eine Sache, die Felix von Jascheroff unbedingt vermeiden will, wie er im Interview erklärt: “Da kommt kein anderer und nimmt mir die Rolle weg.” Denn hin und wieder gibt es tatsächlich den Fall, dass Rollen aus unterschiedlichen Gründen von anderen Schauspielern übernommen werden. Doch Felix will John treu bleiben – bis zum Ende: “Man möchte diese Rolle vom Anfang bis zum strikten Ende durchspielen.”

Und abgesehen davon gibt es noch eine Sache, die der Schauspieler sich für seine Rolle wünscht: “Ich möchte einfach, dass der Bachmann einfach mal wieder glücklich wird. Nach dem ganzen verkorksten letzten Jahr.” Er ist also genau so gespannt wie die Fans, wie es für ihn weiter geht.

Noch mehr „VIPstagram“-Interviews gibt's hier



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel