Cheyenne Ochsenknecht: "Es gab Momente, wo ich Selbstmordgedanken hatte!"

Mobbing war für Cheyenne Ochsenknecht extrem schlimm

Gerade erst verriet Cheyenne Ochsenknecht, dass sie schwanger ist. Und schon kommt der nächste Knaller: Im VIPstagram Talk mit den Moderatoren Tanja Bülter & Kena Amoa spricht die werdende Mama nun über ihre schlimme Schulzeit, in der sie regelmäßig gemobbt wurde. Im Video spricht sie ausführlich mit ihrer Mutter über das Thema, verrät sogar, dass sie Selbstmordgedanken hatte und wie sie aus dieser schweren Situation wieder herausgefunden hat.

Mutter-Tochter-Duo schreibt Buch

Sie wurde beschimpft, bespuckt und sogar verprügelt. Heute bekommt Cheyenne Ochsenknecht über Instagram sogar Morddrohungen. Das war für das Model und ihre Mama Natascha Anlass genug, ein Buch über Mobbing zu verfassen. In “Wehr Dich”* 🛒 schildern Mutter und Tochter, wie schlimm die Zeit für sie war und was sie dagegen getan haben.

Wehr dich!

Wehr dich!

VIPstagram gibt's jeden Freitag

In ihrem VIPstagram-Talk schalten die beiden Berliner Moderatoren Tanja Bülter und Kena Amoa Woche für Woche ganz coronakonform die angesagtesten Promis ins Studio, um ihnen mit heißen Fragen und coolen Kniffs auf den Zahn zu fühlen. Alle bisherigen Folgen gibt’s hier zu sehen:

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.

Mord

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel