Busta Rhymes wird aus Flugzeug geworfen

Busta Rhymes wollte einfach nur von New York nach London fliegen, doch seine Ankunft hat sich dann etwas anders gestaltet als geplant. Wie „Mail Online“ berichtet, wurde der Rapper am Londoner Flughafen Heathrow nach draußen geleitet, nachdem er mit anderen Passagieren aneinander geraten ist. Dabei ging es um das Handgepäck des 47-Jährigen. In einem Video ist Rhymes dabei zu beobachten, wie er den anderen Fluggast beschuldigt, ihn herablassend zu behandeln und ihn auszulachen. Er behauptete auch, keineswegs aggressiv gewesen zu sein, noch irgendjemanden bedroht zu haben. Ein Augenzeuge ließ allerdings vermelden, dass der Rapper immer aufgewühlter, streitlustiger und unhöflicher gegenüber der 20-jährigen Frau wurde.

Gegenüber „Mail Online“ erzählte der Zeuge: „Er lärmte wie verrückt umher und wollte wissen, warum sie seine Gepäckablage benutzt habe. Er sagte ihr, sie solle sofort ihr Zeug da wegnehmen.“ Buste Rhymes wurde sogar so aggressiv, dass der Ehemann der Passagierin eingreifen musste. Schließlich wurde Busta dann nach der Landung hinaus eskortiert, um weiteren Streit zu vermeiden.

Das war nicht das erste Mal, dass Busta Rhymes mit seinen Mitmenschen aneinander geraten ist. 2015 wurde er in einem New Yorker Fitness-Studio verhaftet, nachdem er einen Angestellten mit einem Protein-Shake beworfen hatte, was sogar zu einer Verletzung am Hinterkopf des Angestellten geführt hat.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel