Retinol: Der Geheimtipp für ein perfektes Hautbild

5 Gründe, warum du das Wundermittel brauchst

Das Vitamin A alias Retinol soll das Hautbild revolutionieren! Das Serum von Tree of Life geht im Netz durch die Decke!

Sowohl Model Rosie Huntington-Whiteley als auch It-Girl Emily Ratajkowski benutzen Beauty-Produkte mit Retinol. 

Bei regelmäßiger Anwendung kann dein Teint wieder strahlen. 

Es ist der Geheimtipp von Dermatologen und auch Stars wie Emily Ratajkowski, 29, und Rosie Huntington-Whiteley, 33, schwören darauf: Retinol. Dabei handelt es sich um eine Form Vitamin A, die ein wahres Wundermittel sein soll. Der Wirkstoff ist multifunktional einsetzbar und kann dein Hautbild komplett verändern …

Dieses Retinol-Serum geht im Netz durch die Decke 

Retinol gilt als Wunderwaffe für schöne, makellose Haut. Ein Serum geht mit über 6.600 positiven Bewertungen im Netz durch die Decke: Das Retinol-Serum von Tree of Life gilt als Geheimtipp für einen perfekten Teint. Laut Hersteller enthält der Beauty-Booster eine klinische Stärke an Retinol, die als besonders wirksam gilt. 

Das Serum aus 72-Prozent Bio-Retinol hilft demnach den Auswirkungen des Alterns entgegenzuwirken. Die Uhr des Alters werde quasi umgekehrt. Deine Haut erhalte einen jugendlichen Glanz und fühle sich weicher und verjüngt an. Gleichzeitig wird deine Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt. Das sorgt nicht nur für einen Frischekick, sondern mindert auch Falten. 

Neben Retinol enthält das Beauty-Serum einen weiteren Anti-Aging-Wirkstoff, und zwar Hyaluronsäure. Die ist nicht nur ein ultimativer Feuchtigkeitsbooster, sondern reduziert auch Falten. Abgerundet wird die Hautpflege mit Vitamin E, Hamamelis, Jojobaöl und grünen Tee. Diese Inhaltsstoffe bekämpfen auch Unreinheiten und sorgen so für ein rundum makelloses Hautbild. 

Hier kannst du das gehypte Retinol-Serum für ca. 15 Euro shoppen

Was ist Retinol und wie wirkt es?

Retinol gilt als absolutes Wundermittel im Bereich der Anti-Aging-Pflege. Aber was ist Retinol eigentlich? Es handelt sich um das Vitamin A1, welches die stärkste Form des essenziellen und fettlöslichen Vitamins A ist. In der Fachsprache ist auch von Retinyl Palmitate die Rede. 

Man unterscheidet zwischen 3 Arten von Retinol. Es gibt eine Vorstufe, die als Retinol-Ester bezeichnet wird. Dann gibt es noch das reine Retinol sowie das Tretinoin, das die aktive Retinsäure ist. In der Haut wird Retinol-Ester in Retinol umgewandelt und daraus steht dann wiederum die Retinsäure, auch Vitamin-A-Säure genannt. Eine wichtige Sache, die du dir bei der Anwendung von Retinoiden merken solltest, ist: So wenig wie möglich, so viel wie nötig. Zu viel Retinol kann nämlich zu Entzündungen, Rötungen und brennender Haut führen. 

Unser Körper kann Retinol nicht selber herstellen, sondern nimmt seine Bausteine über die Nahrung auf. In der Ernährung kommt Vitamin A zum Beispiel in tierischen Quellen vor. Oder es tritt als Vorstufe Vitamin A auf, das in carotinhaltigen, pflanzlichen Lebensmitteln wie Orangen, Karotten und Spinat vorkommt. Sowohl das Vitamin A als auch Provitamin A wird dann im Körper in Retinol umgewandelt. 

Dort spielt es eine wichtige Rolle beim Aufbau der Hautstruktur. Retinol unterstützt unter anderem den Regenerationsprozess der Haut. Das Ergebnis: ein verbessertes Hautbild und ein glatterer Teint. Zudem kann Retinol die Zellerneuerung anregen und die Zellfunktion regulieren. Akne hat so keine Chance. 

Last but not least kann Retinol die Kollagenproduktion anregen. Das Kollagen befindet sich in den unteren Hautschichten, wo es das Gerüst der Haut bildet. Ein gesundes Gerüst macht die Haut geschmeidig und flexibel. 


Quelle: iStock

Wie dosiert man Retinol richtig? 

Im Prinzip ist die Pflege mit Retinol-Cremes und -Seren für jeden Hauttyp geeignet. Lediglich die Dosierung, beziehungsweise Retinol-Stärke kann je nach Hauttypen variieren. Wenn du zum ersten Mal eine Gesichtscreme mit Retinol benutzt, solltest du mit einem niedrig dosierten Retinolprodukt beginnen. Das gilt auch für empfindliche Haut.

Solltest du positive Veränderungen ohne Irritationen, Rötungen und Co. feststellen, dann kannst du langsam die Stärke steigern. Bei einer mittleren Dosierung empfehlen Experten, erst einmal 2-3 Abende pro Woche die Retinol-Produkte anzuwenden. Danach kannst du die Anwendung steigern. 

Neigst du zu Akne oder hast tiefe Falten, kannst du auch ein höher dosiertes Retinol-Produkt testen. Wichtig ist, dass du die Reaktionen deiner Haut stets im Blick behältst. 

Damit die Hautalterung aber gar nicht erst so voranschreitet, ist eine frühe Anwendung von Retinol empfehlenswert.Mitte 20 ist der perfekte Zeitpunkt, um mit der Anwendung von Retinol-Cremes zu beginnen“, erklärt Dr. Ellen Marmur in der deutschen “Vogue”. Intensive Pflege versprechen Retinol-Seren, die noch tiefer in die Haut eindringen können als Cremes und somit vor allem hartnäckige Hautproblemen wie Akne oder Falten zu Leibe rücken können. 

5 Gründe, weshalb du ein Retinol-Serum benutzen solltest 

1. Verschönert das Hautbild in jedem Alter

Irrtümlicherweise wird Retinol als reines Anti-Aging-Mittel gehandelt. Dabei ist der Wirkstoff in jedem Alter sinnvoll. Pflegeprodukte mit Vitamin A können auch bei jungen Frauen das Hautbild verfeinern und für einen frischen Teint sorgen. Zudem helfen Produkte mit Retinol die Kollagen-Produktion anzuregen, sodass Falten entgegengewirkt werden kann. 

Wichtig – das solltest du bei der Awendung beachten: Wenn du Retinol als Tagespflege benutzt, solltest du unbedingt einen leichten Sonnenschutz auftragen, denn das Vitamin A könnte die Haut etwas empfindlicher für die UV-Strahlen machen. Ansonsten empfiehlt sich die Anwendung als Nachtcreme – oder Serum. Einige Studien besagen, dass Retinol und Vitamin C zusammen gut unter einem Produkt mit Sonnenschutzfilter wirken. Antioxidantien in Kombination mit einem Sonnenfilter sind ein wunderbarer Schutz gegen Falten, einen unebenen Teint, Verlust der Festigkeit der Haut und Pigmentflecken.

2. Falten-Killer

Wie bereits erwähnt, ist Retinol auch ein Anti-Aging-Wirkstoff. Es hilft dabei, die Hautstruktur zu glätten und einen gesunden, strahlenden Teint wiederherzustellen. Da es die Kollagenproduktion anregt, werden Falten vorgebeugt. Die Haut wird straffer und praller – erste Ergebnisse seien bei einer regelmäßigen Anwendung nach circa vier Woche zu sehen. Selbst Sonnenschäden könnten mithilfe des fettlöslichen Vitamins bekämpft werden. 

3. Retinol bekämpft Unreinheiten

Was macht ein ebenmäßiges und reines Hautbild aus? Es hat keine Unreinheiten. Und genau da kommt Retinol ins Spiel. Dank seines exfolierenden Effekts löst das Vitamin A Pickel und verstopfte Poren. Gleichzeitig mindert es die Talgproduktion, sodass Mitesser und Co. keine Chance haben, und verfeinert außerdem die Poren. Perfekt, für Menschen mit Mischhaut!

4. Wundermittel gegen Pigmentflecken 

Retinol kann auch die Bildung von Pigmentflecken beeinflussen. Daher solltest du Retinol in deine tägliche Schönheitspflege integrieren, wenn du die Hyperpigmentierung aufhalten möchtest. Im Idealfall trägst du ein Retinol-Serum vor dem Schlafengehen auf. Dann regeneriert sich deine Haut und das Beauty-Must-have kann seine Wirkung besser entfalten. 

5. Hallo Glow!

Ein weiterer Grund, weshalb du unbedingt Retinol-Produkte in deine Beauty-Routine integrieren solltest, ist der strahlende Teint. Da das Hautbild komplett transformiert wird, darfst du dich über einen natürlichen Glow freuen. 

 

View this post on Instagram

Known as one of the most effective anti-aging ingredients available, Retinol diminishes most signs of aging such as wrinkles, fine lines, uneven skin tone and spots with daily long-term use. . . This nourishing serum dramatically improves skin cell turnover removing dead skin and unclogging pores, which helps to control breakouts resulting in a clearer complexion. The natural exfoliation action of Retinol also reduces pore size to achieve a healthy glowing appearance. It is our favorite!! . . #bionura #hautpflege #retinol #retinolserum #crueltyfree #naturalskincare #antiaging #soindelapeau #belleza #cuidadodelapiel #naturkosmetik #gesichtspflege #tierversuchsfrei #antifalten . https://bit.ly/2QnOksR

A post shared by Bioniva (@bionivaskincare) on

 

Es ist ein absoluter Bestseller: das Retinol-Serum von bioniva. Über 1.000 User sind von dem Beauty-Produkt überzeugt – und das offensichtlich zurecht. Laut Hersteller könne das Serum bei täglicher Anwendung die Zeichen des Älterwerdens verringern. Die Hautstruktur würde geglättet werden, sodass du dich über einen strahlenden Teint ganz ohne Unreinheiten und vergrößerten Poren freuen könntest. Und selbst abgestorbene Hautschüppchen werden sanft abgetragen. Das Produkt enthält ein 2,5 Prozent Retinol-Liposomen-Liefersystem

Darum überzeugt uns das Retinol-Serum:

  • Anti-Aging-Wunder
  • geglättete Haut 
  • verkleinerte Poren
  • keine Unreinheiten

Hier kannst du das Serum für ca. 20 Euro shoppen

2. “Retinol Serum mit Hyaluronsäure und Hamamelis” von Mother Nature Cosmetics

 

View this post on Instagram

Natürlicher Teint-Optimierer: Das Mother Nature Retinol Serum mit Hyaluronsäure und Hamamelis unterstützt deine Haut nicht nur bei der Regeneration von Pickelmalen und Sonnenschäden, sondern liefert auch noch ein echtes Feuchtigkeits-Finish! Am besten am Abend vor dem Schlafengehen auf die gereinigte Haut auftragen?⁣ ⁣ #naturelover #sunblock #serum #antiaging #healthyskin #skincare #naturalskincare #organicskincare #organicbeauty #cleanbeauty #greenbeauty #glowingskin #glowing #clearskin #beautifulskin #veganskincare #skincareroutine #skincarediary #nontoxic #serumantiaging #beautycare #beautytips #beautyproducts #beautyqueen #acne #beautylover #suncreen #skin #beautyjunkie #beautycommunity.

A post shared by Mother Nature Cosmetics ? (@mothernaturecosmetics) on

 

Noch ein Retinol-Serum, das uns überzeugt hat, ist das von Mother Nature Cosmetics. Das soll die Haut über Nacht bei der Regeneration unterstützen und so frühzeitige Hautalterung stoppen. Zudem bekämpfe es Pigmentflecken, Pickelmale sowie trockene Haut. Die enthaltene Hyaluronsäure versorgt die Haut in der Tiefe langfristig mit Feuchtigkeit, was entscheidend für eine pralle und strahlende Haut ist. Hier beträgt der Retinol-Gehalt 2,5 Prozent. 

Darum überzeugt uns das Retinol-Serum:

  • unterstützt bei der Regeneration der Haut 
  • stoppt frühzeitige Hautalterung 
  • bekämpft Pickelmale, Pigmentflecke und trockene Haut 
  • Feuchtigkeitsbooster

Hier kannst du das Serum für ca. 20 Euro shoppen

3. “Retinol Creme” von Beau-Pro

Es müssen nicht immer nur Retinol-Seren sein, es gibt auch Cremes mit dem Wunderwirkstoff für einen tollen Teint. Die Hautpflege von Beau-Pro, in der 2,5 Prozent Retinol enthalten sindkönne tief in die Haut eindringen und die Regeneration von Kollagen fördern. Zudem helfe sie dabei, effektiv Falten und feine Linien zu reduzieren. Das Ergebnis: eine straffere, weichere und strahlendere Haut. Für optimale Ergebnisse solltest du die Creme morgens und abends auftragen.

Darum überzeugt uns die Creme:

  • fördert Kollagenproduktion 
  • reduziert Falten und feine Linien
  • straffe, weiche uns strahlende Haut 

Hier kannst du die Creme für ca. 17 Euro shoppen

4. “Retinol Moisturizer” von Mother Nature Cosmetics

 

 

Passend zum Retinol-Serum von Mother Nature Cosmetics gibt es auch den “Retinol Moisturizer”, der 2,5, Prozent Retinol, Vitamin E und feuchtigkeitsspendendem Argan- und Jojobaöl enthält. Das natürliche Antioxidans könne sowohl frühzeitige Hautalterung als auch Pigment- und Altersflecken bekämpfen. Laut Hersteller solltest du die Creme am Abend auf das gereinigte Gesicht auftragen – und am nächsten Morgen kannst du mit einem frischen Teint erwachen. Der Beauty-Booster besteche mit einem zarten Lavendelduft, einem angenehmen Kühlungseffekt und versorge die Haut langfristig mit Feuchtigkeit.

Darum überzeugt uns die Creme:

  • bekämpft frühzeitige Hautalterung 
  • reduziert Pigment- und Altersflecken 
  • frischer Teint 
  • Feuchtigkeitsbooster 
  • vegan, ohne Tierversuche 

Hier kannst du die Creme für ca. 24 Euro shoppen

5. “Organic Retinol Serum” von SatinNaturel

In dem “Organic Retinol Serum” von SatinNaturel ist hochdosiertes Bio-Retinol enthalten, das ein glattes Hautbild fördern soll, indem es sowohl die Zellbildung in der Oberhaut als auch die Kollagenproduktion unterstützt, heißt es. Der Vitamin-C-Komplex unterstütze die Verbesserung deines Hautbildes und würde laut Hersteller den Weg für einen langanhaltend jungaussehenden Teint ebnen. Pflegende Inhaltsstoffe wie Bio-Aloe-Vera, Kokos- und Arganöl sowie Hyaluronsäure würden den 4-fachen Anti-Aging-Effekt komplett machen. Falten sowie Pigmentflecken würden der Vergangenheit angehören. Stattdessen dürfest du dich über einen straffen, strahlenden Teint freuen. 

Darum überzeugt uns das Serum:

  • unterstützt die Zellbildung der Oberhaut 
  • 3 Prozent Retinol-Anteil
  • fördert die Kollagenproduktion 
  • Verbesserung des Hautbildes 
  • 4-facher Anti-Aging-Effekt 
  • vegan

Hier kannst du das Serum für ca. 20 Euro shoppen

Retinol vs. Peptide: Was hilft am besten gegen Falten?

Retinol und Peptide gelten als die besten Falten-Killer. Aber welcher Wirkstoff hilft am besten? Das kann man leider nicht ganz so genau festlegen. Über die Wirkung von Retinol gibt es bereits unzählige Studien, die zeigen, dass das Vitamin A ein effektiver Schutz gegen Hautalterung ist. 

Allerdings soll Retinol nicht nur im Bereich Anti-Aging äußerst wirksam sein. Es könne außerdem bei Akne helfen und das Hautbild komplett revolutionieren. Der einzige Haken: Bei empfindlicher Haut ist etwas Vorsicht geboten, da Retinol zu Rötungen oder Abschuppungen führen kann. 

Bei den Peptiden handelt es sich um körpereigene Eiweißbausteine, die dabei helfen, den natürlichen Regenerationsprozess der Haut zu starten. Studien haben inzwischen bewiesen, dass Peptide genauso effektiv wirken, wie Retinol – mit dem Vorteil, dass sie von Menschen mit sensibler Haut besser vertragen werden. 

Die Geschichte der Peptide sind allerdings noch recht jung und müssen somit noch genauer erforscht werden. Das Fazit lautet somit: Wenn du eine normale Haut hast, kannst du dich getrost an die Retinol-Produkte heranwagen. Bei besonders empfindlicher Haut sind Produkte mit Peptiden sinnvoller. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel